top of page

Leben in Feuerstadt

Seit Tagen häng' ich im Film Elemental fest. So viel zum Nachdenken...

Hast du ihn gesehen? Nein, dann Taschentücher einpacken und ab ins Kino.


Prädikat wertvoll!


Zugegeben ich hab keine Firma, kein elterliches Unternehmen, das es zu übernehmen gilt. Ich muss kein Erbe antreten im klassischen Sinn.

Dennoch berührt mich dieser Film ganz tief drinnen.


Es gibt eben auch ein kulturelles Erbe. Wenn man in Deutschland aufwächst, dann wird man, egal ob du willst oder nicht, geprägt von einem bestimmten Lebensmuster. Du gehst in die Schule, machst einen möglichst hohen Abschluss, studierst oder ergreifst einen Lehrberuf und dann kletterst du Stufe um Stufe die Karriere oder zumindest die Lohnebenen nach oben. In der Zeit hälst du Ausschau nach deinem Lebenspartner. Gefunden? Dann wird geheiratet, Haus gebaut mit dem Kredit von der Bank (am besten wird das passende Auto gleich mitfinanziert, weil auf die 20.000€ hin oder her kommt es bei ner halben Mille eh nicht mehr an) Dann kommen die Kinder, am besten 2, am besten Junge und Mädchen. Die dürfen dann schon früh in die Krippe, denn Mami und Papi müssen arbeiten, um die Schulden fürs Haus abbezahlen zu können bis sie in Rente gehen. Ein Haus das sie nicht mitnehmen können und um das die Kinder im schlimmsten Fall streiten oder sich gegenseitig ausbezahlen, um dann ihrerseits wieder Schulden für ihr eigenes Heim machen zu können… und das Rad dreht sich weiter… von Generation zu Generation. Aussteigen geht kaum, denn da sind ja die Schulden. Wenn es gut läuft ist noch ein Urlaub im Jahr drin für 10-14 Tage, ja nicht mehr, denn dann könnte man ja zum Nachdenken kommen, ob das alles so für einen stimmig ist.


Das ist schon sehr überspitzt oder? Aber wenn ich mich umsehe, dann seh ich genau das. Und wenn dann mit mir das halbe Kino heult (halb nur deswegen, weil der Großteil Kinder waren), dann trifft Pixar doch genau diesen wunden Punkt. Wir haben uns ein Leben errichtet, ein kulturelles Erbe angetreten, dass vielleicht gar nicht zu uns passt… und etwas in uns wehrt sich, bahnt sich den Weg mit Tränen und sagt ich will leben und zwar so wie ich bin. Mit meinen Gaben und Talenten, die Welt bereichern, Menschenleben berühren mit und in meinem Element.


Ich will hier auch niemanden zu nahe treten, der mit diesem typisch deutschen Leben happy ist, aber ich will die herausfordern, die geweint haben bei elemental.

Weißt du wer du eigentlich bist? Kennst du deine Stärken? Was ist deine größte Sehnsucht? Was ist dein Element?



Denn um den Weg aus Feuerstadt anzutreten brauchst du Antworten auf diese Fragen.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page